Die Zeit
gif.gif (807 Byte) gif.gif (807 Byte) gif.gif (807 Byte)
gif.gif (807 Byte)

Die Zeit online, 24. Juli 2000, 13.43 Uhr

Regisseur Claude Sautet mit 76 Jahren gestorben

Mehrere Filme mit Romy Schneider

Der französische Regisseur Claude Sautet ist tot. Wie sein Produzent Alain Sarde am Montag mitteilte, starb er am Samstag im Alter von 76 Jahren an Leberkrebs in Paris. Sautet gehörte seit dem Ende der 60er Jahre zu den prominentesten Filmemachern in Frankreich. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Das Mädchen und der Kommissar", "César und Rosalie" und "Eine einfache Geschichte". Häufig arbeitete er mit Romy Schneider zusammen. Insgesamt inszenierte Sautet rund 30 Filme, in denen er oft die französische Bourgeoisie zum Thema machte.

Sautet kam am 23. Februar 1924 als Sohn eines Industriellen in Montrouge bei Paris zur Welt. Sein Studium absolvierte er an der Pariser Filmhochschule und begann zunächst als Drehbuchautor für Regisseure wie Marcel Ophuls und Louis Malle. 1959 hatte er sein Spielfilmdebüt mit "Der Panther wird gehetzt" (mit Lino Ventura). Zehn Jahre später feierte er internationale Erfolge mit "Die Dinge des Lebens". "Eine einfache Geschichte" wurde 1980 mit dem Oskar ausgezeichnet. 1992 bekam er den Silbernern Löwen für "Ein Herz im Winter".

© Copyright AFP Agence France-Presse GmbH 2000
gif.gif (807 Byte)
gif.gif (807 Byte) gif.gif (807 Byte) gif.gif (807 Byte)
Zurück
herz@ein-herz-im-winter.de Copyright 1999–2003, Oliver Braun, Berlin
letzte Änderung: 17.08.2000